Start Kochschule Morosche Karaottensuppe

Morosche Karaottensuppe

0
Morosche Karaottensuppe

Seit dem 19. Jahrhundert hat sich dieses Hausmittel bei Magenbeschwerden und Durchfall bewährt. Erstmals angewendet vom Kinderarzt Professor Ernst Moro, ist sie heute eine natürliche und leckere Diät, wenn unser Magen grummelt oder sich der Hund Darmerreger zugezogen hat. Durch das lange Kochen lösen sich bestimmte Zuckermoleküle, sogenannte Oligosaccharide, aus den Karotten. Sie binden die Bakterien im Darm binden und schleusen sie raus. Das Salz hilft dabei, den Elektrolythaushalt aufzustocken.

Bei akuten Beschwerden sollten Zwei- und Vierbeiner mehrfach am Tag kleine Portionen zu sich nehmen. Sobald eine Besserung eintritt, kann die Suppe mit Reis und Hühnchen als Schonkost kredenzt werden.Die meisten Hunde mögen die Karottensuppe gerne schlabbern. Ist das nicht der Fall, dann hilft es, ein Hühnerbein mitzukochen oder etwas Fleischbrühe unterzurühren. Das erhöht die Akzeptanz.

 

Rezept drucken
Morosche Karaottensuppe
Portionen
1 Person+ 1 Hund
Zutaten
Portionen
1 Person+ 1 Hund
Zutaten
Anleitungen
  1. Grundrezept: 1. Karotten schälen, zerkleinern und in einem Liter Wasser gut zwei Stunden lang köcheln lassen. 2. Anschließend gut abtropfen lassen und pürieren. 3. Den Brei wieder mit einem Liter abgekochtem Wasser auffüllen und Salz dazugeben. Verrühren & fertig! Die Verfeinerung: 1. Den Reis mit wenig Salz kochen 2. Hühnchen in der Moroschen Karottensuppe mitkochen oder wahlweise einzeln, z.B. in der Pfanne, zubereiten 3. Die Suppe mit beiden Zutaten aufwerten und anrichten.