Huhn mit Spinat, buntem Gemüse & Granatapfel

    ©Suzanne Eichel
    Rezept drucken
    Huhn mit Spinat, buntem Gemüse & Granatapfel
    Dieses low-carb-Rezept wird für den Hund als Smoothie kredenzt, während der Mensch es frisch aus dem Ofen genießt.
    Anleitungen
    1. Schritt 1: Das Wurzelgemüse und die Rote Bete schälen, beides getrennt voneinander mit einem Schuss Olivenöl gut 10 Minuten kochen. Das Gemüse soll noch sehr bissfest sein.
    2. Schritt 2: Ein paar Zweige Rosmarin oder Thymian nehmen, klein hacken, mit Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Art Pesto herstellen. Das Gemüse jetzt in Hunde- und Menschenmahlzeit aufteilen: 2 Möhren, 2 Pastinaken und ¼ Rote Bete für den Vierbeiner weglegen und gar kochen. Den Rest in eine Auflaufform geben und mit dem Pesto bestreichen. Die halbe Orange und Zitrone mit der aufgeschnittenen Seite nach unten an den Rand legen. Das Ganze bei 180 Grad für gut 20 Minuten in den Ofen schieben.
    3. Schritt 3: Die Hähnchenfilets für den Zweibeiner mit Salz, Pfeffer und etwas Kurkuma einreiben. In einer Pfanne von beiden Seiten anbraten und anschließend mit in den Backofen stellen, um sie fertig zu garen. Die Filets für den Hund vertragen ebenfalls ein wenig Kurkuma. Klein schneiden, mit etwas Wasser in einen Kochtopf geben und dünsten.
    4. Schritt 4: Spinat waschen und in kochendem Salzwasser bei offenem Topf circa drei Minuten blanchieren. Anschließend in Eiswasser abschrecken, damit der Garprozess unterbrochen wird und die wichtigen Vitamine nicht verloren gehen. Etwas Gemüse für den Hund wegnehmen, den Rest mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlener Muskatnuss würzen. Warm stellen.
    5. Schritt 5: Orange und Zitrone aus der Auflaufform nehmen und in ein Gefäß ausdrücken. Die gleiche Menge an Olivenöl zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen kleinen Schuss Sojasoße und Weißweinessig dazugeben. Das Wurzelgemüse darin schwenken und dann zusammen mit Huhn und Spinat auf einem Teller anrichten. Mit Granatapfelkernen bestreuen. Je nach Gusto verfeinert ein Löffel Ziegenjoghurt das Gericht.
    6. Schritt 6: Für die Hundemahlzeit das Gemüse in einem Mixer zu einem Smoothie pürieren. Einen Schuss Borretsch- oder Hanföl zufügen und ggf. etwas von der beim Kochen entstandenen Hühnerbrühe. Im Napf anrichten, Huhn klein schneiden und untermischen. Ein paar Granatapfelkerne und einen Klecks Ziegenjoghurt dazugeben.
    7. Portionsbemessung Hund: 60 Prozent %Fleisch & 40 Prozent Gemüse.