Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 gilt die Manufaktur als Vorreiter für orthopädische Hundebetten. Der Clou ist das innovative Matratzenmaterial. Es besteht aus purem Visco-Schaum. Der sogenannte Memory Foam nimmt den Druck beim Liegen, passt sich anatomisch der Wirbelsäule an, entspannt gleichzeitig die Muskulatur und entlastet die Gelenke.

Die richtige Größe des Bettes wählen

Chefpfote Gipsy darf das Modell „Sylt“ in Größe M testen. Es ist für einen Hund mit Schultergrüße bis 50 cm und bis 20 Kilo geeignet. Mit den beige-weißen Blockstreifen sieht es sehr schick aus und bringt sogleich etwas maritimen Flair in die Redaktionsräume. Der Aufbau ist leicht, denn das Bett wird schon bezugsfertig geliefert. Für Gipsy bedeutet das: Einfach einsteigen. Sie schnuppert zunächst interessiert daran und wählt dann den abgeflachten Einstieg, um Platz zu nehmen. Der erste Eindruck ist durchaus positiv, denn sie lässt sich sofort in ihre Lieblingsstellung fallen und legt den Kopf auf die Umrandung. Die ist mit einer speziellen Schaumstoffverflockung ausgestattet, um den Nacken des Hundes perfekt zu unterstützen. Meine Hundedame kann so ganz bequem vor sich hindösen. Zum Schlafen streckt sie sich gerne in voller Länge aus. Daher ist es wichtig, die richtige Größe des Bettes zu wählen. Es dauert nicht lange, dann wechselt sie ihre Position, schiebt alle Pfoten von sich und fällt in eine tiefe Entspannung.

Gipsy fühlt sich in dem orthopädischen Bett so richtig wohl
©Suzanne Eichel

Endlich kann Gipsy entspannt schlafen

Das Bett soll nicht nur tagsüber im Redaktionsalltag, sondern auch zu Hause zum Einsatz kommen. Nach der ersten Nacht ist meine kleine Seniorin wie ausgewechselt. Seit einiger Zeit machen ihr die Gelenke zu schaffen und das Aufstehen fällt ihr immer schwerer. Das orthopädische Visco4dogs-Bett verschafft ihr merklich Erleichterung. Bisher schlief sie unruhig und wechselte in der Nacht mehrmals ihren Schlafplatz. Mit Einzug des Traumhund-Körbchens ändert sich ihr Verhalten schnell. Das nächtliche Wandern reduziert sich auf ein Minimum. Einzig die Vielfalt ihre Schlafpositionen bleibt. Die nimmt sie mit geschlossenen Augen und einem wohligen Grunzen ein. Und plötzlich legt sie sich sogar wieder auf den Rücken und streckt alle viere von sich. Das hat sie schon lange nicht mehr gemacht. Zudem sind ihre Tiefschlafphasen spürbar tiefer und erholsamer.

Medizinischer Nutzen eines Bettes

Bei bestehender Arthrose, nach einem Bandscheibenvorfall oder einer Operation ist das orthopädische Bett eine Wohltat für die Vierbeiner und sorgt für einen schmerzfreien Schlaf. Durch die aufwendige Verarbeitung des Viscoschaums, wird das Gewicht des Hundes perfekt ausbalanciert, Sehnen, Bänder und Muskulatur entlastet. Die Herstellerinnen empfehlen ihre Traumhund®-Kollektion auch zur Vorbeugung von Gelenkerkrankungen, für Senioren, bei unruhigem Schlaf oder gestressten Hunden.

So lautet das Fazit des Bettentestes:

Viel Platz für unterschiedliche Liegepositionen
© Suzanne Eiches

Gipsy möchte ihr orthopädisches Bett von Visco4dogs nicht mehr missen, es wandert nun täglich mit in die Redaktion und abends wieder zurück. Schon nach ein paar Nächten wacht sie morgens sichtlich entspannter und erholter auf. Während sie vorher oft mit steifen Gelenken aufstand und zunächst humpelte, ist sie nach dem Liegen auf dem Bett mit Viscoschaum viel agiler und die Muskulatur gelockerter. Nach der Nachtruhe schafft es das 13jährige Hundemädchen sogar wieder sich zu recken und zu strecken. Das Bett ist zu einem bequemen und sicherem Rückzugsort geworden, so wie Gipsy es liebt. Weil es für sie so eine Wohltat ist, habe ich für unterwegs das dazu passende orhtopädischen Hundekissen „Sylt“ bestellt. Eine Nummer kleiner, damit es sowohl für die Fahrt im Auto als auch für das Feriendomizil geeignet ist. Pfoten hoch!

https://www.bettenhaus-traumhund.de