Tatjana Wörner & Merida

Merida ist sehr schnell und wendig wie ein Hütehund, aber sensibel wie eine Dogge. Sie ist ein Motivationstalent, kann aber im Spiel mit ihren Artgenossen auch eine andere Seite zeigen und ihnen einfach mal unvermutet in den Hintern beißen, wenn die nicht so wollen, wie es ihr passt. Sie hat so viele weitere Eigenschaften: misstrauisch gegenüber Fremden und wachsam wie ein Herdenschutzhund, hartnäckig wie ein Terrier, verfressen wie ein Labrador, lernwillig an Tricks und an Neuem wie ein Border Collie. Und gleichzeitig ist sie  lieb und verschmust mit ihren Menschen wie eine Katze.

Merida aus Ötisheim
© Wörner

Als Welpe sah sie aus wie ein Dackel, ihre Schnauze ist für ihre Proportionen recht lang und schmal wie von eiem Ameisenbär. Sie hat lustige Schlappohren und eine dreifarbige Puschelrute, die bis zum Boden reicht. Ihr schwarz-braunes Fell ist immer etwas aufgeplüscht und lockt sich im nassen Zustand. Auf der Brust hat sie einen weißen Fleck sowie eine weiße Pfote und um die Augen herum trägt sie ein Permanent-Make-up.

Der Test ergab: Merida ist zu 62,5 % German Shepherd Dog, 12,5 % Bavarian Montain Hound und zu 25 % eine Mischung aus Sport- und Hütehund sowie Terrier.

Nadine Seemann & Quinta

Ich frage mich, ob in meinem Hund eine Elster mitgemischt hat. Denn alles was glitzert ist verschwunden, sobald man wegschaut. Alles begann mit dem kuriosen Verschwinden von kleinen Löffeln auf dem Frühstückstisch. Dann plötzlich war weder in der Besteckschublade noch im Geschirrspüler kein einziger Löffel

Quinta aus Hinte
© Seemann

mehr auffindbar. Zunächst verdächtigte ich meinen Freund, der gerne mal seine Kaffeetassen mit zur Arbeit nimmt. Doch es stellte sich heraus, dass er gänzlich unschuldig war. Nach neuem gekauftem Besteck legte ich mich eines Tages auf die Lauer. Und siehe da: Sobald wir nicht hinschauten, bog Quinta auf lautlosen Pfoten um die Ecke und stibitzte sich die begehrte Beute, lief zu ihrem Körbchen und versteckte sie dort tief in den Kissen.

Quinta hat eine Schulterhöhe von 57 Zentimetern und sieht aus, als wenn hier fast jede Rasse mal ihren Senf dazugegeben hat.

Der Test ergab: Quinta ist zu 25 % Belgian Sheepdog, 25 % German Wirehaired Pointer, 12,5 % Dutch Shepherd Dog, 12,5 % German Shepherd Dog und 25 % eine Mischung aus Terrier und Sporthund.

Juliane Ziebuhr & Anouk

 

Anouk aus Rostock
© Ziebuhr

Anouk hat nochmal Glückgehabt, im letzten Moment konnten wir sie aus einer Tötungsstation in Portugal retten. Ohne ein neues Zuhause hätte sie keine Chance gehabt, ihrem Schicksal zu entrinnen. Ich vermute, dass sie ein Podenco-Mischling ist, denn sie hat ein sehr ausgeprägtes Jagdverhalten. Sie ist eine absolute Schauspielerin und entwickelt einen Heidenspaß, mich an der Nase herumzuführen. Sie ist sehr sportlich und liebt es, fast wie ein Husyk, mich samt Fahrrad zu ziehen.

Für einen reinrassigen Podenco ist Anouk aber etwas zu klein geraten und zu kräftig. Sie hat weißes, kurzes Fell mit braunen Flecken und braune riesige Fledermausohren.

Der Test ergab: Anouk ist zu 25 % Estrela Mountain Dog, 25 % Podenco Canario, 12,5 % Field Spaniel und 37,5 % eine Mischung aus Hüte-, Wach-, Begleit- und Windhund.

 

Bettina & Holger Eddelbüttel & Tiffy

Tiffy ist unser Neuzuwachs und einfach entzückend. Wir haben sie auf der Internetseite einer bulgarischen Tierschutzorganisation entdeckt und uns sofort in sie verguckt. Sie ist noch ganz jung, gerade mal ein halbes Jahr alt. Sie ist sehr sensibel und schüchtern. Mit Hunden, die sie auf der Wiese trifft ist sie vorsichtig. Die Stadt macht ihr noch Angst, zu viele Ger

Tiffy aus Hamburg
© Eddelbüttel

äusche, die sie nicht kennt. Zuhause aber buttert sie unseren muss Pudelmischling Wulli gehörig unter. Der ist drei Jahre alt und wird von ihr ziemlich rabiat von seinem Thron gestoßen. Sie kann also auch sehr dominant sein.

Tiffy hat schwarz-braun-weißes Fell und einen eher leichten Körperbau. Im Gegensatz dazu sind ihre Pfoten riesig. Das tollste aber sind ihre Puschelohren und das wuschelige Gesicht mit dem frechen Ausdruck.

Der Test ergab: Tiffy ist zu 12,5 % German Shepherd Dog, 12,5 % Poodle (Toy) und  75 % eine Mischung aus Hüte-, Begleit- und Sporthund sowie Hunde aus dem Mittleren Osten und Afrika.

 

Tanja Baurhenn & Spikey

Spikey ist ein sehr wachsamer und aufmerksamer Hund. Seine kleinen Schlappohren lassen ihn immer wie einen jungen Hund wirken. Die Eigenschaft die schwer einzuordnen ist, ist dass er wie ein Fuchs am Feldrand auf Mäuse lauert und dann auch genauso von oben auf das vermeintliche Opfer drauf springt. Das lässt ja eigentlich auf Hütehund schließen. Wenn er besonders neugierig ist, läuft er auch auf den Hinterbeinen und könnte somit auch gut im Zirkus auftreten.

Spikey aus Werl
© Baurhenn

Vom Aussehen könnte Spikey eine Mischung aus Schäferhund und Pinscher sein. Er ist 50 Zentimeter groß und wiegt ungefähr 16 Kilo.

Testergebnisse folgen

 

 

 

Mehr über dem DNA-Test für Hunde gibts hier: https://www.wisdompanel.de/